Monatskreis zur Auszeichnung als sportfreundliche Schule

Am 04.03.2020 wurde unsere Grundschule Horst zum dritten Mal zur "Sportfreundlichen Schule" ausgezeichnet. Das Besondere hierbei ist, dass man bei einer dritten Auszeichnung diesen Titel dauerhaft tragen darf. Somit ist die Grundschule Horst nun sportfreundliche Schule "auf Lebenszeit". 

Dieser Umstand musste natürlich gefeiert werden - und dies geschah mit einem Monatskreis! Den Anfang machten natürlich unsere Geburtstagskinder. 


Den ersten Auftritt beim Monatskreis hatten die ersten Klassen. Im Sachunterricht wurden die eigenen Zähne genauer unter die Lupe genommen - und passend dazu gab es den Wackelzahnblues! Es wurde getanzt und gesungen - wie richtige Profis!


Ebenfalls im Sachunterricht hat sich die Klasse 2a in den letzten Wochen das Jahr vorgenommen. Zum Lied von Rolf Zuckowski wurde die Jahresuhr schwungvoll gedreht! 


Sportlich zeigte sich die Klasse 2b! Im Sportunterricht wurde das Seilspringen geübt - und dann kunstvoll vorgeführt! 


Eine eigene Maschine hatte die Klasse 3b entworfen - ganz nach der Lektüre "Die Sockensuchmaschine". Allerdings bestand diese Maschine aus den Kindern selbst - Fehlfunktion inklusive! 


Echte Superstars waren die Kinder aus der 1b - denn wir sind alle Superstars! Schwungvoll und voller Spaß präsentierten sie dieses Lied, dass sie im Religionsunterricht eingeübt hatten. 


Den sportlichen Abschluss machte die Klasse 4a - diese hat im Sportunterricht sich eigene Pyramiden ausgedacht und führte diese sicher vor. Souverän und mitreißend - es sind halt schon unsere Großen!


Natürlich gab es auch ein paar offizielle Stimmen zur Auszeichnung als "Sportfreundliche Schule". Herr Hahne als Bürgermeister sowie Frau Kuhlwein mit der Übergabe der Urkunde und der Plakette ließen es sich nicht nehmen, den tollen Zusammenhalt an der Grundschule Horst herauszustellen.