Monatskreis im April

Auch im April war es wieder soweit: Unser monatliches Zusammentreffen stand an! Und wie beginnt jeder unserer Monatskreise? Natürlich mit den Geburtstagskindern! In Abwesenheit von Frau Külich übernahm heute Frau Brünger die Moderation und führte souverän durch das Programm. 


Den inhaltlichen Einstieg machten unsere Erstklässler aus der 1b, die stolz präsentierten, wie gut sie schon lesen konnten. Und womit konnte man dies natürlich am besten zeigen? Mit Witzen! Diese wurden mit so viel Charme vorgetragen, dass kaum ein Auge trocken blieb. 


"Immer wieder kommt ein neuer Frühling" - So stimmten uns die Klassen 2a und 2b mit Musik und wunderschönen Gedichten in der Textform des Elfchens in den Frühling ein. Wenn es halb so schön wird, wie sie besungen und gedichtet haben, dann kann es nur ein tolles Jahr werden!


Die Klassen 3a und 3b hatten ein Kooperationsprojekt aus dem Sportunterricht für diesen Monatskreis vorbereitet. Stolz präsentierten sie ihre ausgedachten und eingeübten Pyramiden. Höchste Akrobatenkunst, bei der man sich wieder zurück zum Zirkusprojekt versetzt fühlte. 


Einige Kinder aus den dritten und vierten Klassen haben in diesem Jahr freiwillig am Wettbewerb "Känguru der Mathematik" teilgenommen und tolle Ergebnisse gezielt. Frau Szkolnik, die die Organisation des Wettbewerbs übernommen hat, ehrte beim Monatskreis die jeweils ersten drei Plätze der beiden Altersstufen. Doch eine Botschaft war besonders wichtig: Es können alle stolz sein die teilgenommen haben und sich getraut haben!


Auch Frau Becker hatte Kinder zu ehren. Die Klasse 4b und einige Kinder aus der 4a haben in den letzten Wochen unermüdlich und teilweise sogar in ihrer Freizeit an Projekten gearbeitet. Die uns allen bekannte Nana wurde wieder frisch gemacht - und wird auf dem Bürgerpicknick Ende Mai versteigert! Da heißt es schon einmal das Taschengeld zusammenkratzen. Außerdem wurde das Parkplatzschild wieder runderneuert und tolle Mosaike für den Dorfplatz von Horst geschaffen. Tolle Gründe, um stolz auf unsere Größten zu sein!


Den Abschluss machten dann ebenfalls einige Jungs aus der vierten Klasse - die "Bad Boys". Mit viel Selbstvertrauen und gesanglicher Ausdruckskraft stellten sich die Fünf auf die Bühne und sangen / rappten den Hit "Astronaut" von Sido und Andreas Bourani. 


Aber halt! Das war es doch noch nicht. Ohne die anderen Programmpunkte schmälern zu wollen kam nun der Höhepunkt des Vormittags. Lasse aus der 4b schnappte sich seine mitgebrachte E-Gitarre und rockte einmal durch die Halle. Und wie er rockte! Die Zugaberufe ließen nicht lange auf sich warten - also griff Lasse beherzt für eine zweite Runde zu. Da blieb kein Fuß still - und er sorgte für offene Münder, als er erzählte, dass er erst seit November Gitarre spielt. Ein Naturtalent und ein toller Abschluss für den April!