Erster Monatskreis im Advent

Nach einer alten Tradition trafen wir uns auch in diesem Advent zu mehreren Monatskreisen, um die "Zeit der Ankunft" gebührend zu feiern. 

 

Ebenfalls gehört es zur Tradition der Monatskreise, dass alle Geburtstagskinder, die seit dem letzten Monatskreis ein Jahr älter geworden sind, besungen werden.

Da Frau Brünger diesmal selber vorne stehen durfte, übernahm Frau Dittmann das Kommando. 


Den Anfang machten unsere ersten Klassen, die uns das Lied "Lasst uns froh und munter sein" trällerten. Zwar kam dieser Nikolausgruß zwei Tage verspätet, dies gab dem Enthusiasmus und Einsatz unserer jüngsten Darsteller keinen Abbruch!


Als Nächstes folgte der Auftritt der zweiten Klassen. Die 2a und 2b haben im Musikunterricht das Lied "Alle Kinder wissen längst Bescheid" einstudiert. 


Anschließend hatte die Klasse 3a direkt zwei Auftritte. Zuerst zeigten sie einen im Sportunterricht einstudierten Kerzentanz. Im Anschluss wurde fröhlich gebacken und gesungen zur Weihnachtsbäckerei!


Die Klasse 3c hat im Sportunterricht ebenfalls einen Tanz eingeübt. Aber damit nicht genug - der Tanz wurde im Kanon eingeübt! 

In drei Gruppen tanzten die Kinder im jeweils passenden Takt und begeisterten das Publikum. 


Die Klassen 4a und 4b haben im Deutschunterricht Fantasiegeschichten zur Weihnachtszeit geschrieben. Das Thema "Plötzlich Weihnachtsmann" wurde von den Kindern begeistert aufgenommen und umgesetzt. Zwei dieser Geschichten haben Dion aus der 4a und Felix aus der 4b spannend vorgetragen. 


Zum Abschluss führte die Klasse 4a ein Theaterstück mit Tanzeinlage auf. "Wie verhext" kam einem dieser Auftritt vor. Beim Tanz blieb aber kein Bein regungslos - so eingängig war die Melodie.